Goldreport

Der Hintergrund zu den Goldreports

Chrilly entwickelt Mathematische Modelle für den Sibyl-Fund aus Abu-Dhabi.
Er wurde in der Vergangenheit öfters gefragt, was er denn von Gold hält. Damit er die Antwort nicht jedem Einzelnen geben musste verfasste er einen monatlichen Goldreport. Im Laufe der Zeit entstand die heutige Form.

Der Report ist in drei Abschnitte gegliedert:
Im ersten wird ein allgemeines Thema populärwissenschaftlich behandelt. Es kann – muss aber nicht – mit der Börse in Verbindung stehen. Diesen Abschnitt schreiben manchmal auch Gastautoren.
Im zweiten Teil geht es tatsächlich um Gold und das – meist verrückte – Börsegeschehen
des letzten Monats.
Im dritten Teil unterhalten sich der Chief (Chrilly) und die Seniora (Anni) über Gott, die Welt, das Hochland und vor
allem die Szenen einer alten Ehe. Es kann sich unter Umständen auch im echten Leben so zugetragen haben. – Das ist der mit Abstand beliebteste Teil.

Die pdf-Files sind die unbearbeiteten Originale. Inklusive den manchmal originellen Rechtschreibfehlern.